Zutrittskontrolle

Sicherheit vor unberechtigtem Zutritt und zum Schutz von Mitarbeitern, Gebäuden, Daten und Know-how sind für viele Unternehmen unabdingbare Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg. So vielfältig wie die Anforderungen, so umfassend sind unsere Lösungsmöglichkeiten, die wir mit Hard- und Software dem jeweiligen Bedarf entsprechend individuell anpassen.

Access 3010Zutrittskontrolle
Der Leistungsumfang von Access 3010 passt sich Ihrem Sicherheitskonzept an und kann jederzeit ergänzt werden. Individuelle Berechtigungsprofile für Einzelpersonen und Personengruppen werden nach örtlichen und zeitlichen Kriterien in Access 3010 frei definiert. Mit einem einzigen Identifizierungs-Medium wird der räumlich-zeitliche Zutritt zu Gebäuden und Räumen gesteuert. Zutrittsberechtigungen lassen sich unmittelbar und individuell in der Software ändern. Terminals und Leser öffnen und überwachen Türen, steuern Aufzüge, Schranken und Drehkreuze, leiten Mitarbeiter und Besucher. Zur Identifikation sind alle gängigen Leseverfahren für Transponder, Schlüsselanhänger und Ausweise verfügbar.

Eine mögliche modulare Erweiterung ist die Besucherverwaltung. Diese kann zeitgleich mit der Investition, aber auch später als sinnvolle Ergänzung, zur bestehenden Access 3010 hinzugefügt werden. Durch diese Ergänzung besteht die Möglichkeit normalerweise Unbefugten, wie bspw. Besuchern oder Handwerkern, einen räumlich-zeitlichen Zutritt zu einem definierten Bereich zu ermöglichen.

Virtuelle Zutrittskontrolle
Die neuste Variante der Zutrittskontrolle ist derzeit die virtuelle Zutrittskontrolle. Durch die partielle Digitalisierung der Hardware kann diese zum Teil virtuell abgebildet werden. Viel mehr möchten wir an dieser Stelle aber nicht verraten, gerne aber im persönlichen Gespräch oder einer Produktvorstellung auf der nächsten Messe.

Die biometrische Identifikation
Eine weitere Möglichkeit den Zugang zu einem gesicherten Bereich zu kontrollieren, ist der Einsatz von biometrischen Lesern welche anhand von biometrischen Daten, wie beispielsweise Fingerabdrücken oder Handvenen, die Authentifizierung vornimmt. Ein großer Vorteil von biometrischer Identifikation ist, dass der „Schlüssel“ nicht an Unbefugte weitergegeben werden kann. Die Kombination aus Handvenenleser und RFID-Transponder stellt derzeit die sicherste technische Lösung in der Zutrittskontrolle dar und ist bestens geeignet für Rechenzentren, Banken, Sicherheitsbehörden oder Vorstandsetagen von Konzernen.

Zutrittskontrolle im Einsteigerpaket
Einen preiswerten Einstieg in die Zutrittskontrolle ermöglicht unser Einsteigerpaket. Bei bis zu vier Türen kann der Zutritt von Personen kontrolliert werden. Gleichzeitig erlangt der Kunde durch das Einsteigerpaket die Möglichkeit der Zeiterfassung die im System integriert ist. Die Entscheidung für ein solches Paket stellt jedoch keine Einbahnstraße dar. Aufgrund des modularen Aufbaus kann das Paket jederzeit erweitert und ggf. durch zusätzliche Funktionen zur ganzheitlichen Lösung ergänzt werden. Investitionsschutz für wirtschaftliche Nachhaltigkeit.

Fordern Sie jetzt Ihr individuelles, unverbindliches Angebot an oder rufen Sie uns unter der 040 22 66 11 an. Gerne besuchen wir Sie und stellen unsere Lösungen bei Ihnen im Hause vor oder Sie besuchen uns auf der nächsten Messe oder in einem unserer Standorte.

Zutrittskontroll-Leser der Crystal-Familie
Zutrittskontroll-Leser der Crystal-Familie MT-0794_2_bearbeitet_4_800x800.jpg PHG003-VOXIO-TOUCH_3D_black_Tast-2500px-sRGB_ohne_Box Kopie.jpg PHG003-VOXIO-TOUCH_3D_weiss_Tast-2500px-sRGB Kopie.jpg PHG003-VOXIO-TOUCH_3D_weiss_Bedien-2500px-sRGB Kopie.jpg PHG003_PR_GM62DE_J161313_AWARD1A.jpg PHG003_PR_GM62DE_J161313_AWARD3A.jpg