info@azs.de
time 3010

Schnittstellen

Zeit ist zu kostbar um sie mit manueller Datenübertragung zu verschwenden. Daher bieten wir für die 3010 eine Vielzahl an Anbindungsmöglichkeiten für Drittprogramme an. Schließen Sie Ihren Medienbruch und gewinnen Sie Zeit!

Lohn- & Gehaltsschnittstelle
Lohn- & Gehaltsschnittstelle

Die Lohn- & Gehaltsschnittstelle ist die am häufigsten genutzte Schnittstelle an der Time 3010. Alle notwendigen und gewünschten Daten zur Abrechnung können übertragen werden.
Zeitsalden, Zuschlagssalden, Garantiestunden, Krankheitstage uvm. werden automatisch oder per Knopfdruck direkt übertragen.

ERP-Schnittstelle
ERP-Schnittstelle

Sie nutzen ein ERP-System und möchten alle relevanten Daten dort zusammentragen? Kein Problem mit unserer passenden Schnittstelle.
Nach dem passenden Mapping der gewünschten Austauschfelder tauscht unsere Time 3010 sich mit Ihrem ERP-System aus.

MS Exchange-Schnittstelle
MS Exchange-Schnittstelle

Urlaub gleich in den persönlichen Outlook-Kalender übertragen, damit die Terminübersicht vollständig ist; das ermöglicht die MS Exchange-Schnittstelle. Der Teamkalender kann ebenfalls mit Daten gefüttert werden.

Schnittstelle zum Projektmanagement
Projektmanagement

Vollständige Daten in Projekten sind hilfreich um einen aktuellen Stand zu haben. Zeitdaten können auf Personen- und Projektebene übertragen werden.
Sollten Sie unsere Projektzeiterfassung nutzen, können die Projekte direkt aus dem Managementsystem übernommen werden, sodass die Doppelerfassung entfällt.

SAP certified
Zertifizierte SAP-Schnittstelle

Unsere zertifizierte SAP-Schnittstelle ermöglicht den passgenauen Datenaustausch zu Ihrer Organisation.
Egal ob SAP ECC oder SAP S/4HANA, der Austausch ist erprobt und unterstützt die Digitalisierung Ihrer Strukturen auf Basis der HR-PDC-Schnittstelle.

weitere Schnittstellen
Weitere Schnittstellen

Unsere SQL-Datenbankstruktur ermöglicht es Daten in vielfältige Drittprogramme zu übergeben oder von dort zu importieren.
Sollten Sie die gewünschte Kategorie, wie z.B. BI, Videosysteme, Gebäudemanagementsysteme (GMS) nicht gefunden haben, kontaktieren Sie uns gern für weitere Informationen dazu.

Erfahren Sie mehr

Häufig gestellte Fragen

Es wird die Lizenz für die jeweilige Schnittstelle benötigt, z.B. die L&G-Schnittstelle zur Anbindung Ihres Lohn- & Gehaltsprogrammes.

Sie sollten wissen, welche Daten Sie an welcher Stelle und zu welchem Zeitpunkt benötigen bzw. wünschen.

Zudem ist im späteren Verlauf Kontakt mit den Ansprechpartner des Drittprogramms hilfreich.

Unsere Schnittstelle ist universell einsetzbar. Sofern das Drittprogramm auf einer SQL-Datenbank aufbaut, können die gewünschten Datenbankfelder ausgetauscht werden.

Hier ein Auszug an Drittprogrammen zu denen wir bereits eine Schnittstelle realisiert haben: Datev, Lexware, SAP, Hansalog, Mega, Varial Lohn, GDI, Haufe, P&I Loga, Sage, Personio, Agenda, Infoniqa, Kidicap, Hamburger Software und viele mehr.

Sie sehen, dass wir unsere Schnittstelle variabel anpassen können um auch nicht genannte Programme anzubinden.

 

Wenn Sie wissen, welche Daten Sie an welcher Stelle zu welchem Zeitpunkt benötigen, dann ist dies sehr hilfreich.

Sollen Daten nur in eine Richtung übermittelt werden oder sollen die Programme sich in beidseitig austauschen? Reicht eine Datenübertragung einmal im Monat, einmal pro Woche, pro Tag, pro Stunde oder doch bei jedem Delta?

Wenn Sie sich dieser Fragen bewusst sind, ist die Erstellung der Schnittstelle ganz einfach.

Wir können nur auf die von uns zu erwartenden Aufwände eingehen. Diese beinhalten je nach vorhandener Lizenz das passende Schnittstellenmodul sowie die Konfiguration.

Die Konfiguration umfasst die Abstimmung zum Umfang der gewünschten Daten, das Mapping sowie die Konfiguration der Schnittstelle und abschließende Testläufe vor der Übergabe.

Je nach Umfang entstehen dadurch zwischen einem halben bis zu zwei Tage Aufwand. Bei speziellen Konstellationen und Anforderungen kann dies abweichen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. Gerne berate Ich Sie bei Ihren Überlegungen rund um das Thema Schnittstellen.

Ihr Jorrit Fabricius