info@azs.de

Was macht die Zutrittskontrolle so sicher? Überblick über die Überwachungs- und Sicherheitsfunktionen

Was macht die Zutrittskontrolle so sicher? Überblick über die Überwachungs- und Sicherheitsfunktionen

Es gibt verschiedene Funktionen, die an Ihre Sicherheitsbedürfnisse angepasst werden können, um in Ihrem Fall die optimale Sicherheit in Kombination mit minimalen Einschränkungen im Alltag zu gewährleisten. Hier finden Sie einen Überblick über die gängigsten Sicherheitsfunktionen einer elektronischen Zutrittskontrolle.

Anti-Passback / Zutrittswiederholprüfung

Die Sicherheitsfunktion „Anti-Passback“ in der Zutrittskontrolle stellt eine effektive Maßnahme dar, um mehrfache Zutritte in einer Richtung mit dem gleichen Ausweis innerhalb einer festgelegten Zeitspanne zu verhindern. Dies dient dazu, die Weitergabe eines Ausweises an Nichtberechtigte zu unterbinden. Erst nach Verlassen des kontrollierten Bereichs und einer gültigen Austrittsbuchung erhält der Ausweis seine Zutrittsgültigkeit zurück. Die Anti-Passback Funktion kann auch den Wiedereintritt verhindern, wenn der Benutzer zuvor nicht ordnungsgemäß mit einer Ausbuchung den Bereich verlassen hat.

In der Praxis gibt es drei Varianten der Anti-Passback Funktion:

Zeitgesteuerte Wiederholprüfung:

 Hier wird überwacht, dass innerhalb einer festgelegten Zeitspanne kein weiterer Zutritt mit dem gleichen Identifikationsmerkmal gewährt wird. Dadurch wird eine Weitergabe des Ausweises verhindert.

Logische Zutrittswiederholprüfung:

Bei dieser Variante muss die Nutzerkennung beim Verlassen der Zone eingegeben werden, bevor ein weiterer Eintritt gewährt wird. Dadurch wird sichergestellt, dass der Benutzer den Bereich ordnungsgemäß verlässt.

Bereichsgesteuerte Zutrittswiederholprüfung:

Diese Funktion erfordert, dass der Benutzer zuvor in einer anderen Raumzone eingebucht wurde, bevor er eine andere betreten kann. Der Weg des Benutzers wird also vollständig vom Zutrittskontrollsystem aufgezeichnet, um sicherzustellen, dass die Nutzung an dieser Tür überhaupt logisch möglich ist.

Aufenthaltsdauerüberwachung

Die Aufenthaltsdauerüberwachung in der Zutrittskontrolle ist eine essenzielle Funktion, um die Sicherheit zu gewährleisten. Durch diese Überwachung wird sichergestellt, dass die maximal zulässige Aufenthaltsdauer einer berechtigten Person nicht überschritten wird. Sollte die Aufenthaltsdauer die vorgegebene Grenze überschreiten, wird dies durch einen Alarm erkannt. Diese Funktion dient nicht nur dem Schutz der Räumlichkeiten, sondern auch dem Schutz der Mitarbeiter in gefährdeten Bereichen. Dank der Aufenthaltsdauerüberwachung kann eine effiziente Kontrolle gewährleistet und potenzielle Sicherheitsrisiken frühzeitig erkannt und gemindert werden.

Doppelbenutzungs-Kontrolle

Die Doppelbenutzungskontrolle ist eine wesentliche Sicherheitsfunktion in der Zutrittskontrolle, die das Betreten von Raumzonen verhindert, wenn bereits ein Zugangsberechtigter anwesend ist. Diese Funktion gewährleistet, dass nur eine Person zur gleichen Zeit Zugang zu einer bestimmten Raumzone erhält. Sobald ein Zugangsberechtigter den Bereich betritt, wird das System aktiviert und verhindert, dass eine weitere Person mit denselben Zugangsrechten gleichzeitig eintreten kann. Dadurch wird die Integrität der Zugangskontrolle gewahrt und potenzielle Sicherheitslücken werden effektiv geschlossen. Die Doppelbenutzungskontrolle trägt somit maßgeblich zur Steigerung der Sicherheit in sensiblen Bereichen bei und gewährleistet eine präzise Überwachung der Zutrittsaktivitäten.

Sabotagealarm

Der Sabotagealarm in der Zutrittskontrolle ist eine wichtige Sicherheitsfunktion, die bei unberechtigter Öffnung einer ZKA (Zutrittskontrollanlage), eines Zutrittsgeräts oder deren Peripherie, wie beispielsweise Zutrittskontrolllesern, ausgelöst wird. Dies geschieht durch einen speziellen Sabotagekontakt, der ungewollte Manipulationen erkennt und sofort Alarm schlägt. Der Sabotagealarm dient dazu, mögliche Eingriffe in die Zutrittskontrolle frühzeitig zu erkennen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen einzuleiten. Durch die sofortige Meldung bei unberechtigten Zugriffsversuchen wird eine effektive Abschreckungswirkung erzielt und potenzielle Sicherheitsrisiken werden minimiert.

Zwei-Kategorien-Prinzip

Das Zwei-Kategorien-Prinzip in der Zutrittskontrolle ist eine effektive Methode, um die Sicherheit sensibler Bereiche zu erhöhen. Bei diesem Ansatz wird gewährleistet, dass ein Mitarbeiter der Kategorie 2, beispielsweise eine Aushilfe, einen Raum erst betreten darf, wenn ein Mitarbeiter der Kategorie 1, wie ein Abteilungsleiter, bereits anwesend ist. Dieses hierarchische System stellt sicher, dass bestimmte Räumlichkeiten nur von autorisierten Personen mit höherer Berechtigung betreten werden können. Durch die Kombination der beiden Kategorien wird ein zusätzliches Sicherheitsniveau erreicht, das eine präzise und kontrollierte Zugangsgewährung gewährleistet.

Sicherheitsfunktionen Zwei- oder Mehrpersonen-Zutrittssteuerung

Die Zwei- oder Mehrpersonen-Zutrittssteuerung in der Zutrittskontrolle stellt eine hochsichere Methode dar, um den Zugang zu sensiblen Bereichen zu kontrollieren. Dabei wird gewährleistet, dass der Zutritt erst dann gewährt wird, wenn eine bestimmte Personenanzahl (mindestens 2) innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens ihre Zugangsberechtigung nachgewiesen hat oder sich keine Person alleine im Sicherheitsbereich befindet. Diese Mehr-Personen Anwesenheitskontrolle stellt sicher, dass in einer Raumzone zu keinem Zeitpunkt eine Person allein ist. Die Zwei-Personenkontrolle wird auch als „Vier-Augen-Prinzip“ bezeichnet und es gibt zwei verschiedene Definitionen: die Zwei- oder Mehrpersonen-Zutrittsprüfung, bei der zwei oder mehr autorisierte Zutrittsanfragen hintereinander innerhalb einer eingestellten Zeitspanne erforderlich sind, um den Zutritt zu gewähren, und die Zwei- oder Mehrpersonen-Anwesenheitsprüfung, bei der der Zutritt oder Austritt nur gewährt wird, wenn mindestens zwei autorisierte Personen den Bereich gemeinsam betreten oder verlassen oder jederzeit im Bereich bleiben. Dieses Prinzip erhöht die Sicherheit erheblich, da es eine zusätzliche Bestätigung durch mehrere berechtigte Personen erfordert und unbefugten Zugriff minimiert.

Die Raumzonenwechselkontrolle ist eine wichtige Sicherheitsfunktion in der Zutrittskontrolle, die den Zutritt zu einer bestimmten Raumzone verhindert, wenn der Zutrittsberechtigte nicht als „anwesend“ in einer anderen zugelassenen Raumzone geführt ist. Diese Kontrollmaßnahme gewährleistet, dass nur Personen, die sich bereits in einer entsprechenden Raumzone befinden, Zugang zu einer anderen Zone erhalten können. Die Raumzonenwechselkontrolle kann sowohl für austrittsüberwachte als auch für nicht austrittsüberwachte Raumzonen angewendet werden. Durch diese Funktion wird sichergestellt, dass sich Zugangsberechtigte innerhalb des vorgegebenen Raumbereichs aufhalten und keine unberechtigten Zutritte stattfinden.

Produkte der 3010 Software

Unser Angebot umfasst neben der Zeiterfassung, auch die digitale PersonalakteZutrittskontrolle und die Personaleinsatzplanung. Wir bieten Ihnen individuelle Lösungen, die genau auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten sind. Unsere erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und beraten Sie kompetent und umfassend zu unseren Produkten und Dienstleistungen. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung und lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass Ihr Unternehmen effizient und erfolgreich arbeiten kann. Kontaktieren Sie uns jetzt und lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung finden, die zu Ihnen passt.

Entdecken Sie die Access 3010 - Die umfassende Zutrittskontrollsoftware der AZS System AG!

Entdecken Sie die Leistungsfähigkeit der Access 3010: Ihre maßgeschneiderte Zutrittskontrollsoftware

Die Access 3010 ist eine moderne und vielseitige Zutrittskontrollsoftware, die speziell entwickelt wurde, um den höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden. Mit einem breiten Spektrum an Funktionen und zahlreichen Vorteilen stellt diese Software eine umfassende und integrierte Lösung bereit.

Egal, ob Sie ein kleines Unternehmen oder eine große Organisation sind, die Access 3010 ermöglicht Ihnen eine präzise Steuerung und Verwaltung des Zutritts zu Ihren Räumlichkeiten. Von der einfachen Vergabe von Zugangsberechtigungen bis hin zur Überwachung und Protokollierung von Zutrittsaktivitäten – all diese Vorteile sind nahtlos in der Software integriert.

Mit der Access 3010 behalten Sie die volle Kontrolle über Ihr Sicherheitssystem. Sie können individuelle Zugangsberechtigungen für Mitarbeiter, Besucher und Lieferanten vergeben und zeitliche Einschränkungen festlegen, um den Zutritt zu bestimmten Bereichen zu regeln. Die Software ermöglicht Ihnen außerdem die Integration verschiedener Identifikationsmedien wie RFID-Karten, biometrischer Daten oder PIN-Codes, um maximale Flexibilität und Sicherheit zu gewährleisten. Mit dieser umfassenden Lösung haben Sie die Sicherheit Ihrer Räumlichkeiten stets im Griff.

Die Access 3010 ist eine der fähigsten Zutrittssteuerungslösungen am Markt und bietet zahlreiche Sonderfunktionen und Hardwareoptionen.

Darüber hinaus bietet die Access 3010 eine intuitive Benutzeroberfläche, die eine einfache Konfiguration und Verwaltung ermöglicht. Sie können verschiedene Berichte und Analysen generieren, um wertvolle Einblicke in Ihre Sicherheitsmaßnahmen zu erhalten und potenzielle Risiken zu erkennen. Die Software ist zudem skalierbar und kann problemlos an die wachsenden Anforderungen Ihres Unternehmens angepasst werden.

Mit der Access 3010 sind Sie immer einen Schritt voraus, wenn es um die Sicherheit Ihrer Räumlichkeiten geht. Vertrauen Sie auf die Erfahrung und Kompetenz der AZS System AG, einem führenden Anbieter von Sicherheitslösungen. Wir stehen Ihnen mit unserem umfangreichen Support-Team zur Seite und sorgen dafür, dass Ihre Zutrittskontrollsoftware reibungslos funktioniert.

Entdecken Sie die Access 3010 und erleben Sie die umfassende Integration von fortschrittlicher Technologie und intuitiver Bedienung. Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie sich von unseren Experten beraten, um die perfekte Lösung für Ihre individuellen Sicherheitsanforderungen zu finden.

Nach oben scrollen